Save our Insects

Harald Klimach
  
Guardian: Plummeting insect numbers 'threaten collapse of nature' on a review study of insect population decline.

Exclusive: Insects could vanish within a century at current rate of decline, says global review


The world must change the way it produces food, Sánchez-Bayo said, noting that organic farms had more insects and that occasional pesticide use in the past did not cause the level of decline seen in recent decades. “Industrial-scale, intensive agriculture is the one that is killing the ecosystems,” he said.

In the tropics, where industrial agriculture is often not yet present, the rising temperatures due to climate change are thought to be a significant factor in the decline. The species there have adapted to very stable conditions and have little ability to change, as seen in Puerto Rico.
Taxation

Harald Klimach
  zuletzt bearbeitet: Mon, 11 Feb 2019 19:41:56 +0100  
Archdruid suggestion for a new taxation regime to prioritize good allocation and consumption: Immodest Proposals.
The primary economy, which is nature, and the secondary economy, which is the production of goods and services by human labor, are subject to negative feedback loops that tend to hold them in balance. The tertiary economy, which is the exchange of money and other forms of abstract wealth, is subject to positive feedback loops that drive it out of balance in ways that unbalance the other two economies as well.


At the risk of veering off entirely into fantasy, then, let’s imagine a new tax code that taxes the right things instead. In this imaginary code there are no sales taxes, and no taxes on income from wages, salaries, dividends, and rents – that is, no taxes on the secondary economy at all. Instead, there are two classes of taxation. The first, affecting the primary economy, is on natural goods and services; the second, affecting the tertiary economy, is on interest income, capital gains, and all other forms of money made by money.
Food in the Anthropocene: the EAT–Lancet Commission on healthy diets from sustainable food systems

Harald Klimach
  
So falsch ernährt sich die Weltbevölkerung derzeit | NZZ

Wir schaden uns, und wir schaden dem Planeten mit unserer Ernährung. Eine Kommission aus 37 renommierten Wissenschaftern hat nun den idealen und in jeder Weltregion umsetzbaren Speisezettel aufgestellt. Und zugleich Zielvorgaben für die Lebensmittelproduktion formuliert.


Die Publikation auf die sich die NZZ bezieht findet sich bei "The Lancet": Food in the Anthropocene
Winter of Moon

Harald Klimach
  
Filme und Dokumnetation zum Mond bei Arte im Januar: http://arte.tv/winterofmoon
Improved battery technology on the horizon

Harald Klimach
  
Room-temperature cycling of metal fluoride electrodes: Liquid electrolytes for high-energy fluoride ion cells

Bild/Foto

Owing to the low atomic weight of fluorine, rechargeable fluoride-based batteries could offer very high energy density. However, current batteries need to operate at high temperatures that are required for the molten salt electrolytes. Davis et al. push toward batteries that can operate at room temperature, through two advances. One is the development of a room-temperature liquid electrolyte based on a stable tetraalkylammonium salt–fluorinated ether combination. The second is a copper–lanthanum trifluoride core-shell cathode material that demonstrates reversible partial fluorination and defluorination reactions.

Science , this issue p. [1144][1]

Fluoride ion batteries are potential “next-generation” electrochemical storage devices that offer high energy density. At present, such batteries are limited to operation at high temperatures because suitable fluoride ion–conducting electrolytes are known only in the solid state. We report a liquid fluoride ion–conducting electrolyte with high ionic conductivity, wide operating voltage, and robust chemical stability based on dry tetraalkylammonium fluoride salts in ether solvents. Pairing this liquid electrolyte with a copper–lanthanum trifluoride (Cu@LaF3) core-shell cathode, we demonstrate reversible fluorination and defluorination reactions in a fluoride ion electrochemical cell cycled at room temperature. Fluoride ion–mediated electrochemistry offers a pathway toward developing capacities beyond that of lithium ion technology.

[1]: /lookup/doi/10.1126/science.aat7070
Tanz, tanz, tanz den Apokalypso!

Harald Klimach
  
Tanz, tanz, tanz!

Pack die Badehose ein, die Sintflut ist da!

Ein unbedingt lesenswerter Artikel von Tobias Haberkorn bei Zeit Online.

Am endlos blauen Himmel des Sommers 2018 zeigt sich die Falschheit der Welt.


Jeder habituelle Ansatz, der den Klimawandel mit einem Wandel individueller Verhaltensweisen bekämpfen will, trifft auf das Skalierungsproblem: Den Sonnenschein genießen kann jeder für sich allein, ein Verzicht auf Fleisch hätte aber erst dann die erhoffte klimatische Wirkung, wenn er sich zur Massenbewegung entwickelte. Und weil der Fleischkonsum weltweit weiter steigt, empfinden viele es nicht nur als moralisch anmaßend, dass ausgerechnet sie des Klimas wegen auf Fleisch verzichten sollen. Sie finden das Kalkül dahinter auch nicht schlüssig.
Harald Klimach
  
Gefragt, wie er sich einen wirksamen Kampf gegen den Klimawandel vorstelle, sagt der Hauptautor des Hothouse Earth Papers das, was alle sagen, die sich ernsthaft damit beschäftigen: Die Erde müsse raus aus der kapitalistischen Konkurrenzlogik um Wachstum, raus aus "der sogenannten neoliberalen Ökonomie". Die Geschwindigkeit, mit der das passieren müsste, vergleicht Will Steffen mit einer Kriegswirtschaft (war footing). Wenn die Menschheit die Erderwärmung auf ein erträgliches Maß reduzieren wollte, müsste der industrialisierte Norden sich so konsequent verhalten, als befände er sich im Krieg. Die EU dürfte dann nicht wie kürzlich darüber streiten, ob sie den CO2-Ausstoß europäischer Autos während der 2020er-Jahre um 30, 35 oder 40 Prozent senken will. Sie müsste Verbrennungsmotoren schnellstmöglich verbieten. Sie müsste auch den Fleischkonsum und die Flugreisen rationieren, sämtliche Altbauten in Styropor verpacken und die Leute dazu zwingen, ihre Smartphones gegen alte Nokias mit einwöchiger Batterielaufzeit einzutauschen.
(Not so) Living planet

Harald Klimach
  
Living Planet Report 2018

The Living Planet Report 2018 shows that wildlife populations have declined by over half in less than 50 years. 
Fighting Climate Breakdown

Harald Klimach
  
As the fracking protesters show, a people’s rebellion is the only way to fight climate breakdown | George Monbiot

Our politicians, under the influence of big business, have failed us. As they take the planet to the brink, it’s time for disruptive, nonviolent disobedience, says Guardian columnist George Monbiot


If Jair Bolsonaro takes office in Brazil, their annihilistic actions will seem mild by comparison. He claims climate breakdown is a fable invented by a “globalist conspiracy”, and seeks to withdraw from the Paris agreement, abolish the environment ministry, put the congressional beef caucus (representing the murderous and destructive ranching industry) in charge of agriculture, open the Amazon Basin for clearance and dismantle almost all environmental and indigenous protections.
Losing Earth

Harald Klimach
  
Losing Earth: The Decade We Almost Stopped Climate Change in the New York Times Magazine by Nathaniel Rich.

We knew everything we needed to know, and nothing stood in our way. Nothing, that is, except ourselves. A tragedy in two acts.
Evolution und künstliche Zucht

Harald Klimach
  
Die Selbstvernichtung von Steffen Pichler ist ein recht interessanter Artikel, der zum Nachdenken anregt. Die letzten beiden Abschnitte sind etwas abstrus, da der Autor wohl die Meinung vertritt, alle Naturwissenschaften sollten nur noch Biologie machen. Könnte aber natürlich auch reine Polemik sein. Den aufgeworfenen Gedanken zur künstlichen Zucht im allgemeinen evolutionären Prozess schmälert das aber nicht.
Quo vadis?...

Harald Klimach
  
Warum die EU nicht zu retten und ein Austritt keine Lösung ist | kontext-tv.de

Die EU sei im Korsett neoliberaler Verträge gefangen, die systematisch Konzerninteressen Vorrang vor sozialen Standards, Menschenrechten und Umweltschutz geben, so Lisa Mittendrein. Eine  sozial-ökologische Reform der Union sei faktisch unmöglich. Auf der anderen Seite biete ein Ausstieg aus EU oder Euro in den meisten Fällen keine Lösung. Um...
Yanis Varoufakis bei Jung & Naiv

Harald Klimach
  
Die Rechte erstarkt, und polizeiliche Befugnisse werden ausgeweitet

Harald Klimach
  
Gegen den Polizeistaat [Unsere Zeit]
Viele Bundesänder wollen es den Bayern gleichtun und die Bürgerrechte beschneiden, so dass es leichter wird unliebsame Leute einzusperren. In Kombination mit einer erstarkenden Rechten politischen Agenda...
Was bewahrt uns noch vor dem Totalitarismus?
Feynsinn: Wenn die Krise zuschlägt

Harald Klimach
  
Wenn die Krise zuschlägt

Es wird geraunt und getuschelt, eine "nächste Bankenkrise" könne sich bald ereignen. ... Hätte mir vor zwanzig Jahren wer gesagt, dass wir so schnell so nah an den nächsten deutschen Faschismus heranrücken, ich hätte ihn ausgelacht.


Dazu auch relevant ist Hitler als Vorläufer von Carl Amery und Friendly Fascism von Bertram Gross.
Das Moor brennt, den Wald wollen sie absägen...

Harald Klimach
  
Obwohl wir aus der Kohleverbrennung aussteigen wollen, soll noch schnell ein Wald zerstört werden. Ist mir völlig unbegreiflich, wie so etwas politisch gestützt werden kann. Von greenpeace gibt es eine Petition gegen Rodung des Hambacher Forstes zur Braunkohleförderung.
Krieg dem Kriege: JAPCC Konferenz und das Völkerrecht

Harald Klimach
  
Ein Artikel von Bernhard Trautvetter bei den Nachdenkseiten: Giftiger Nebel – Die JAPCC- /Nato- Konferenzen in der Messe Essen und das Völkerrecht

Die Nato nimmt den Untergang der europäischen Zivilisation in Kauf. Der Ersteinsatz von Nuklearpotentialen ist im Köcher der Nato; das ist nicht nur völkerrechtswidrig, es ist auch ein Verbrechen gegenüber den Lebensinteressen der Menschheit.
Harald Klimach
  
Hambacher Forst: RWEs Aktienkurs sackt ab

Selbst konservative Blätter wundern sich, weshalb der Konzern so stur an der Ausweitung seines Tagebaus festhält und dafür einen großen Imageschaden in Kauf nimmt
Menscheitsfamilie: Gewaltverbot der UNO sollte geachtet werden...

Harald Klimach
  
Daniele Ganser zu Syrien: DANIELE GANSER - Trump bombardiert Syrien - 14.4.18 - Ist das legal -was sagen die Medien? Vortrag in Owingen am Bodensee. Sehr schön finde ich auch den Bezug zur Menscheitsfamilie. Mein Sohn hatte schon im Kindergarten die Erkenntnis, dass alle Menschen miteinander verwandt sein müssen, als wir über die Anzahl der Großeltern und älterer Ahnen gesprochen haben.
Norbert Blüm sucht das C

Harald Klimach
  
Norbert Blüm in der Süddeutschen Zeitung: Wo, C, bist du geblieben?

Wir, die Bewohner der Wohlstandsinsel Europa, sind die Hehler und Stehler des Reichtums der sogenannten Dritten Welt. Auf deren Kosten und Knochen haben wir uns bereichert. Die Bodenschätze Afrikas haben wir ausgeraubt. Westliche Agrarkonzerne kaufen ganze Landstriche auf und entwurzeln so eine jahrhundertealte Subsistenzkultur, die ihre Menschen ernährte. Landflächen, so groß wie halb Europa, sollen sich bereits im Besitz westlicher Agrarkonzerne befinden. Die Spekulation mit Ackerboden verspricht hohe Rendite; Nahrung wird Aktie.